Eintrag

Ein Eintrag besteht aus

  • Thema (= Hauptthema, HT),
  • Unterthema (UT) und
  • Locator-Verweis (L-Verweis) oder Querverweis (Q-Verweis).

Beispiel: Im Indexeintrag

nanomaterials, anisotropic bimetallic   197-240

ist nanomaterials das Thema (oder Hauptthema), anisotropic bimetallic das Unterthema und 197-240 der Locator-Verweis.

Wird ein Eintrag gebildet, so steht immer das Thema im Mittelpunkt der Überlegungen. Falls es zu unspezifisch ist, sollte es durch das Beifügen eines Unterthemas näher bestimmt werden. Kriterien zur Auswahl von HT und UT liefern Cutter’s Rule und Walters Regeln zur  inhaltlichen Erschließung. Das Thema allein oder die Kombination aus Thema und Unterthema geben wieder, worum es an der Fundstelle im Text geht. Entweder handelt es sich beim HT bzw. HT-UT um einen Begriff, der so geschrieben im Text vorkommt (also um ein Stichwort) oder um einen Begriff, der der Fundstelle zugewiesen wird (Schlagwort). Ein Eintrag muss nicht unbedingt ein Unterthema enthalten. Ohne einen Verweis (L-Verweis oder Q-Verweis) wäre ein Eintrag allerdings sinnlos. Bei digitalen Indexen kann der Verweis durch einen Link ersetzt werden.

Was es mit Haupt- und Untereinträgen auf sich hat, kann in den entsprechenden Artikeln nachgelesen werden.

Schreibe einen Kommentar

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.